„CO2-Footprint wie ein Braunkohlekraftwerk“ – Was haben Greta und Malala gemeinsam?

von: Ao Krippner [Tertium datur]

Was haben Greta Thunberg und Malala Yousafzai gemeinsam?

Die Antwort ist denkbar einfach: im Grunde gar nichts. Ich stelle einmal gegenüber:

*****


Greta: Kommt auf die Idee, durch Schulstreiks „Zukunftsperspektiven“ zu entwerfen.


Malala: Besteht auf ein Recht auf Bildung, vor allem auf Schulbesuch für Mädchen, weltweit.


*****

Greta: Wird zu einer semi-religiösen Kultfigur erhoben.


Malala: Wird von Religonsfanatikern verfolgt, bedroht und schwer verletzt.


*****

Greta: Verhält sich nicht entsprechend Ihrem Anliegen -> CO2-Footprint wie ein Braunkohlekraftwerk.


Malala: Setzt ihr Leben ein für ihr Anliegen.


*****

Greta: Mobilisiert einige zehntausend Schulschwänzer für die von politsichen Parteien geförderte Aktion #FridaysForFuture


Malala: Überreicht dem UNO-Generalsekretär eine Petition mit Unterschriften von vier Millionen Kindern weltweit.


*****

Greta: Wird instrumentalisiert für die Ideologie Erwachsener.


Malala: Stellt sich zur Verfügung als Botschafterin von Kindern und wehrt sich gegen fundamentalistische Ideologie.


*****

Greta: Kritisiert in Hamburg drohende Strafen für das Schuleschwänzen.


Malala: Wurde lebensbedrohlich verletzt wegen des Schulbesuches.


*****

Was haben Greta und Malala gemeinsam?

Beide sind junge Mädchen, denen man die Kindheit und die Unbeschwertheit genommen hat.

 

Twitter:

 

 

Fotos: Wikipedia Commons

 

Bitte folge und like uns:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.