Gefährder nahmen drastisch zu: Graben um Reichstag schützt Bürger

von: unserem Hauptstadt-Korrespondenten Schlanggl
[Tertium datur] SPOFF – Spiegelnde Offline

Berlin.

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, nahm die Zahl der Gefährder in der Bundeshauptstadt seit Herbst 2017 drastisch zu. Aktuellen Schätzungen zufolge liegt sie allein am Platz der Republik in Berlin bei 709 Gefährdern. (Vergleichswert 1990: 662 Gefährder)

Wenn die Gefahr für die Bevölkerung bislang nur von Verbalattacken in den Social Media ausging, so steht zu befürchten, dass diese Übergriffe in den kommenden Monaten noch weiter ansteigen werden und gefährlichere Formen annehmen.

So beispielsweise durch eine geplante CO2-Steuer, durch die Herabsetzung der inneren und äußeren Verteidigungsbereitschaft mittels gefährlicher Vergabe von Ministerposten, durch den uns alle gefährdenden statistischen Anstieg der Lufttemperaturen (Stichwort: „Klimasommer“) sowie durch Hasskriminalität gegenüber Bürgern, die durch die 709 Gefährder an Tatorten wie Twitter verübt wird.

Erste Maßnahmen zum Schutz der Bürger sind eingeleitet:

 

 

 

 

 

 

Bitte folge und like uns:
error0

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.